3FACH Talk

In Kooperation mit dem Radio 3FACH lädt das B-Sides Festival am Samstagnachmittag an einem ruhigen Plätzchen auf dem Sonnenberg zum Gespräch, bei welchem sich auftretende Künstler*innen, Veranstalter*innen und Expert*innen gemeinsam über Musikkritik im digitalen Zeitalter unterhalten - eine aktuelle und brisante Thematik für Medien und Musikschaffende gleichermassen. Moderiert wird der Talk von Radio 3FACH.

The Art Of A Culture Of Hope

Zweitausendneunzehn ist auch #zweitausendjetzt. Das Projekt “The Art Of A Culture Of Hope” von J & J (Jessica Huber & James Leadbitter), welches schon zweitausendsiebzehn zu Gast war auf dem Sonnenberg, kehrt dieses Jahr mit seinem „Archiv“ zurück. Geteilt werden Impressionen von öffentlichen Veranstaltungen und Workshops der letzten zwei Jahre, in Bild und Ton von Michelle Ettlin zusammengefasst: Eine kleine Reise durch Europa mit berührenden Stimmungsbildern und Einblicken in die Ängste, Träume, Handlungsaufforderungen und Zukunftsvisionen von einigen der vielen Menschen, die bis heute an diesem Projekt mitgeschrieben haben.

Bellpark

Musik mag Kunst und Kunst mag Musik. Deswegen können die Festivalbesucher*innen während den drei Tagen die aktuelle Ausstellung im Museum Bellpark mit dem gültigen Festivalbändel gratis besuchen.

Velociped

Der B-Sides Freitag wird in diesem Jahr zum zweiten Mal nach 2016 im Krienser Velociped eröffnet. Zu Gast ist der Kontrabassist Fabien Sevilla mit seinem Soloprojekt “Rites”. Ein Konzerterlebnis der besonderen Art ist garantiert.

Grafik

Das B-Sides setzt einen grossen Wert darauf, neben der Musik auch der Bildenden Kunst eine Plattform zu bieten. So werden jedes Jahr Grafiker*innen eingeladen, B-Sides mit ihrer Kreativität zu unterstützen und die Druckgüter sowie Online-Auftritte zu gestalten. Dieses Jahr waren dies Alan Romano, Tobias Eichelberger und Jaron Gyger, die die Grafik und die dazugehörige Sage gestalteten. Kräftig unterstützt wurden sie von Timo Beeler (Website), Luca Bartulović (Trailer) und Fabio Furlani (Animation). Das Programmheft kannst du hier in voller Länge bewundern.

Residenz im Südpol

Im Südpol wird nicht nur veranstaltet, sondern auch erschaffen: Im Rahmen einer fast zweiwöchigen Residenz verarbeitet der in Paris wohnhafte Schweizer Electro-Künstler Pyrit seine neuesten Eindrücke aus Berlin und Tunesien zu einem Projekt, welches am B-Sides Festival zur Aufführung kommt. Ein Artist Talk vor Ort gibt am Freitag, 7. Juni Einblick in Pyrits Schaffen. Anschliessend laden der Südpol und das B-Sides gemeinsam und in Kollaboration mit Dancemakers Series #10 / Tanz Luzerner Theater zum Feiern im Club. Die Nacht gestalten der belgische Künstler Jardin und Pyrit himself. Alle Infos dazu unter sudpol.ch.

Musikwagen Luzerner Sinfonieorchester

Eine erstmalige Zusammenarbeit vom B-Sides mit dem Musikwagen des Sinfonieorchesters. Auf der Zwischennutzung «NF49 am Seetalplatz» erfahren die Kinder zweier Schulklassen spielerisch-musikalisch, was Wurzeln, Wohnen und Wege für sie bedeuten. Alle Infos dazu im Kinderprogramm.

Education for Integration

Gemeinsam für die Integration. Mit dem Projekt “Education for Integration” fördert Sohail Ajab Khan die Integration von immigrierten Menschen und Flüchtlingen in und um Luzern. Gemeinsam mit dem B-Sides werden neue Tore für den Austausch geöffnet und das Helferteam mit Teilnehmenden von “Education for Integration” ergänzt.

SAY HI! meets «Helvetiarockt On Tour»

Seit einigen Jahren arbeitet das B-Sides im Rahmen von SAY HI! in enger Kooperation mit «Helvetiarockt On Tour» (ehem. Empowerment Day). Gemeinsam machen wir uns stark für verschiedene Themen wie z. B. Diversität und Gleichstellung und planen dazu Vernetzungsanlässe zur Sensibilisierung, denn sharing is caring! Weitere Informationen zu SAY HI! und Helvetiarockt: www.helvetiarockt.ch

Viva con Agua

Alle für Wasser – Wasser für Alle. Und das schon zum zehnten Jahr in Folge! Viva con Agua (VcA) setzt sich gemeinsam mit dem B-Sides Festival für eine Welt ohne Durst ein. Das Prinzip ist simpel: Spende deinen leeren Depot-Becher für das laufende Wasserprojekt in Nepal und Mosambik. Die Viva con Agua-Supporter sind mit weissen Fahnen und Sammelbehältern auf dem Festivalgelände unterwegs. Infos über VcA-Projekte gibt es hier: www.vivaconagua.ch
Neu kannst du anstelle des Standard-Ticket auch Soli-Tickets beziehen. Damit unterstützt du mit einem minimalen Aufpreis (1.-) die Wasserprojekte von Viva con Agua.

Zappa On The Hill

Musik ist zum Teilen und gemeinsam Geniessen da. Und so ist es auch mit dem lauschigen Plätzchen auf dem Sonnenberg. Deswegen verlagert das Luzerner Theater im Mai ihr Wirken auf die B-Sides Bühne und präsentiert “Zappa On The Hill” auf dem Sonnenberg. Eine Geisterbeschwörung durch die Musiker der Gruppe Faber, der Szenografen*innen des Luzerner Theaters und der handgearbeiteten Infrastruktur des B-Sides. Tickets sind auf der Website vom LT erhältlich: www.luzernertheater.ch/zappaonthehill

La Colonie de Vacances

Eine Kooperation der besonderen Art ermöglicht am Sonntag, 9. Juni die perfekte Einstimmung aufs bevorstehende B-Sides 2019: Auf der Zwischennutzung «NF49 am Seetalplatz» dürfen wir La Colonie De Vacances - ein quadrophonisches Live-Spektakel der vier französischen Bands Papier Tigre, Marvin, Pneu und Electric Electric - mitpräsentieren. Organisiert wird der Anlass von Antonmusik, weitere Produktionspartner sind der Südpol Luzern und die Gastgeber Magazin & NF49. Alle Infos unter www.nf49.ch

Interdisziplinarität

Seit Anfang an ist das B-Sides nicht nur für das selektionierte Musikprogramm, die handgemachte Küche und die aussergewöhnliche Grafik bekannt. Auch die Dekoration trägt zum sommerwarmen Ambiente bei. In interdisziplinären Zusammenarbeiten unter Einbezug des Dekoteams möchte das B-Sides weitere Kunstsparten hervorheben und fördern. Um ihnen einen Platz zu geben, bietet sich der Sonnenberg und das einzigartige Ambiente perfekt an. Hier verschmelzen Künstler und Betrachter, Menschen und Orte. Dieses Jahr mit Maëlle im Kinderprogramm und zum zweiten Mal mit The Art Of A Culture of Hope.